040/830 37-0
Link verschicken   Drucken
 

Stadt Schenefeld

Holstenplatz 3 - 5
22869 Schenefeld

Telefon (040) 83037-0

Telefax (040) 83037-177

E-Mail E-Mail:
www.stadt-schenefeld.de
stadt-schenefeld-wirtschaft.de

 

 


Veranstaltungen


08.03.​2019 bis
30.03.​2019
18:00 Uhr
ART RULES - Das Kunstprofil am Gymnasium Schenefeld
Arbeiten aus drei Kursjahren Vernissage am 08.03. um 18Uhr Öffnungszeiten: Do -Sa 16 -18 Uhr [mehr]
 
23.03.​2019
10:00 Uhr
Putztag Schenefeld
Die Tradition des Putztages wird auch 2019 fortgesetzt. Im Rahmen der landesweiten Aktion "Unser sauberes Schleswig-Holstein" veranstaltet auch die Stadt Schenefeld ihren Putztag. Wir freuen uns, wenn Sie Zeit haben sich zu beteiligen. [mehr]
 
23.03.​2019
Tag der offenen Tür - die Frühjahrsware ist da -
Die Kunden können sich wieder bis zu 3 Teile aus einem besonderen Fundus kostenlos mitnehmen. ... [mehr]
 
25.03.​2019
19:00 Uhr
Lesung mit Prof. Dr. Püschel
Lesung mit dem Rechtsmediziner Dr. Klaus Püschel und der Journalistin Bettina Mittelacher in unserem Trauerzentrum in Schenefeld am Montag, den 25. März 2019, um 19.00 Uhr möchten wir Sie zu einer spannenden Lesung mit dem Hamburger ... [mehr]
 
31.03.​2019
09:00 Uhr
Kinderflohmarkt Rasselbande
Alles rund ums Kind von Auto bis Zipfelmütze! Schwangere und Eltern mit Bauchtrage bekommen eine halbe Stunde Vorsprung. Mit Kaffee- und Kuchenverkauf (gern auch zum Mitnehmen). Standgebühr 10€ + Kuchenspende. [mehr]
 
01.04.​2019
 
03.04.​2019
19:00 Uhr
Offenes Treffen vom Tauschring (M)Austausch
Der Tauschring (M)Austausch ist eine organisierte Nachbarschaftshilfe. Die Mitglieder tauschen für ... [mehr]
 
07.04.​2019 bis
21.04.​2019
Mechthild Menne-Schönheit "Frauenzimmer"
Vernissage: 07.04.2019, 11.00 Uhr Öffnungszeiten: Mo-Sa, 15.00 -17.00 Uhr Parallel zur Rathausausstellung in der Galerie im Stadtzentrum [mehr]
 
12.04.​2019
19:00 Uhr
Flamenco-Night im LUSTiS 53,6
Am 12. April freuen wir uns schon jetzt auf einen ausserordentlichen Gitarrenspieler. Ferdinand ... [mehr]
 
18.04.​2019
18:30 Uhr
„Was singt denn da?“- Spaziergang zum Kennenlernen der heimischen Vogelwelt -
Treff: Bushaltestelle Schenefeld Rathaus/ Einkaufszentrum Leitung: Margrit Meixner [mehr]
 
27.04.​2019
14:00 Uhr
Wildkräuterspaziergang
Die GRÜNEN Schenefeld laden zu einem ihrer sehr beliebten Wildkräuterspaziergänge im ... [mehr]
 
30.04.​2019
20:00 Uhr
Tanz in den Mai 2019 im LUSTiS 53,6
Wir tanzen in den Mai! Rock, Soul, Disco, Latin, Rock ´n´Roll, Rhythm & Blues, Electroswing, ... [mehr]
 
12.05.​2019
14:00 Uhr
Wildkräuterspaziergang
Die GRÜNEN Schenefeld laden zu einem ihrer sehr beliebten Wildkräuterspaziergänge im ... [mehr]
 
16.05.​2019
16:30 Uhr
„Was singt denn da?“ - Spaziergang zum Kennenlernen der heimischen Vogelwelt -
Treff: Bushaltestelle Schenefeld Rathaus/ Einkaufszentrum Leitung: Margrit Meixner [mehr]
 
16.05.​2019
19:30 Uhr
Mädelsabende: Botox ist auch keine Lösung
Ein urkomischer Comedy-Abend mit aufsteigender Hitze. Bibi Maaß kehrt mit ihren ironischen ... [mehr]
 
01.06.​2019
15:00 Uhr
Spielenachmittag
Spielenachmittag jeden 1. Samstag im Monat 15.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte [mehr]
 
06.06.​2019
10:00 Uhr
„Ausfahrt zum Spargel-Essen“
Ansprechpartnerinnen: Ingrid Grund, Tel. 040/ 830 89 10 und Monika Stolzenburg, Tel. 040/ 840 584 88 [mehr]
 
06.07.​2019
15:00 Uhr
Spielenachmittag
Spielenachmittag jeden 1. Samstag im Monat 15.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte [mehr]
 
03.08.​2019
15:00 Uhr
Spielenachmittag
Spielenachmittag jeden 1. Samstag im Monat 15.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte [mehr]
 
07.09.​2019
15:00 Uhr
Spielenachmittag
Spielenachmittag jeden 1. Samstag im Monat 15.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte [mehr]
 
05.10.​2019
15:00 Uhr
Spielenachmittag
Spielenachmittag jeden 1. Samstag im Monat 15.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte [mehr]
 
02.11.​2019
15:00 Uhr
Spielenachmittag
Spielenachmittag jeden 1. Samstag im Monat 15.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte [mehr]
 
07.12.​2019
15:00 Uhr
Spielenachmittag
Spielenachmittag jeden 1. Samstag im Monat 15.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte [mehr]
 

Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Hinweis zu den Öffnungszeiten des Standesamtes

Das Standesamt Schenefeld bleibt am

 

Donnerstag, dem 28. März 2019,

 

betriebsbedingt in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geschlossen.

Foto zur Meldung: Hinweis zu den Öffnungszeiten des Standesamtes
Foto: Rathaus

Schadstoffmobil hält in Schenefeld

Private Haushalte können Sonderabfälle jeglicher Art am Samstag, den 23. März, von 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr am Schadstoffmobil des Kreises Pinneberg  in Schenefeld - beim Bauhof im Dannenkamp – abgegeben. Alte Batterien, kaputte Akkus, Leuchtstoffröhren, Farb- und Lackreste sowie Medikamente und diverse Haushaltschemikalien werden dort zum Beispiel angenommen. Zusätzlich nehmen die Experten dort auch kleine, defekte elektrische Geräte bis zu einer Größenordnung von Toaster, Fön und Kaffeemaschine entgegen – denn diese Geräte dürfen nicht über den Restabfall entsorgt werden.

 

Wichtig:

Die Annahme beschränkt sich auf die kleinen Endgeräte - max. 30 x 30 cm. Größere Geräte werden hingegen nach Anmeldung genau wie Sperrmüll entsorgt. Mehr Informationen zur Abfallentsorgung im Kreis Pinneberg finden sich auf der Homepage www.pi-abfall.de.

Foto zur Meldung: Schadstoffmobil hält in Schenefeld
Foto: Schadstoffmobil

Sprechtag der Schiedsleute der Stadt Schenefeld am 01. April 2019

Die Schiedsleute der Stadt Schenefeld,


Frau Karin Wahl-Heuer
und
Herr Kai Schüler,


halten am Montag, dem 01. April 2019, um 18.00 Uhr, im Bürgerbüro des Rathauses, Nebengebäude, Holstenplatz 7,


ihren Sprechtag für die Bevölkerung ab.
 

 

 

Foto zur Meldung: Sprechtag der Schiedsleute der Stadt Schenefeld am 01. April 2019
Foto: Sprechtag der Schiedsleute der Stadt Schenefeld am 01. April 2019

Sprechstunde der Bürgermeisterin im Bürgerbüro am 04. April 2019

Die Bürgermeisterin der

Stadt Schenefeld,

Frau Christiane Küchenhof, hält am

 

04. April 2019,

17.00 Uhr bis 18.00 Uhr,

im Bürgerbüro

 

einen Sprechtag für die Bevölkerung ab.

Foto zur Meldung: Sprechstunde der Bürgermeisterin im Bürgerbüro am 04. April 2019
Foto: Bürgermeisterin

Helfer für die Fahrradwerkstatt in Schenefeld gesucht!

Helfer für die Fahrradwerkstatt in Schenefeld gesucht!


Seit 2015 sammelt die Fahrradwerkstatt in Schenefeld gespendete Fahrräder und stellt sie dann bedürftigen Menschen zur Verfügung.


Die Arbeit in der Fahrradwerkstatt wird von ehrenamtlichen Helfern geleistet und von etlichen Spendern unterstützt. Allen Helfern und Spendern, die in den letzten Jahren mitgeholfen haben, ungefähr 350 Fahrräder zu vergeben, wird herzlich gedankt!


Die Fahrradwerkstatt Schenefeld soll im April 2019 wieder geöffnet werden. Leider fehlen noch Helfer, die regelmäßig donnerstags von 14.00 – 16.00 Uhr in der Werkstatt helfen können, Fahrräder auszugeben und kleine Reparaturen vorzunehmen.


Das weitere Betreiben der Fahrradwerkstatt hängt von diesen Helfern ab! Bitte melden Sie sich, wenn sie helfen können oder Fahrräder spenden wollen bei Kai Harders unter 040/83019811.

Foto zur Meldung: Helfer für die Fahrradwerkstatt in Schenefeld gesucht!
Foto: Helfer für die Fahrradwerkstatt in Schenefeld gesucht!

Putztag in Schenefeld

Wie in den Vorjahren soll es 2019 wieder einen Putztag in Schenefeld geben, zeitgleich mit der landesweiten Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ und der Kampange der GAP für einen sauberen Kreis Pinneberg.

 

Es werden freiwillige Helferinnen und Helfer aus der Bevölkerung, den Schulen und von Vereinen und Verbänden gesucht, die im Stadtgebiet und entlang der Wanderwege für Sauberkeit sorgen und unsere Landschaft von Schmutz und Umweltsünden befreien.

Alle die sich beteiligen möchten, treffen sich

 

Sonnabend, den 23.03.2019,

um 10.00 Uhr

auf dem Parkplatz der Sporthallen Achter de Weiden.

 

Die gemeinschaftliche Putzaktion dauert etwa 3 Stunden.

Handschuhe für Erwachsene und Kinder sowie Müllsäcke sind ausreichend vorhanden.

Die teilnehmenden Personen werden in kleine Gruppen eingeteilt, um auf vorgegebenen Routen den vorhandenen Wohlstandsmüll einzusammeln.

 

Bereits in vergangenen Jahren haben sich viele Kinder und Erwachsene an der Aktion beteiligt. Dies war ein großer Erfolg, vor allem für die Natur. Die Stadt hofft auch 2019 auf eine gute Unterstützung.

Der Schenefelder Putztag endet traditionell mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Feuerwache im Kiebitzweg.

Damit wir für ausreichend Material und Verpflegung sorgen können, bitten wir alle, die gerne mitmachen möchten, um telefonische Anmeldung oder E-Mail

 

bis spätestens 15.03.2019

 

bei Frau Schiller, Tel. 040/830 37 118, martina.schiller@stadt-schenefeld.de oder

bei Frau Jonas, Tel. 040/830 37 173, ulrike.jonas@stadt-schenefeld.de

 

 

Stadt Schenefeld

Fachbereich Planen Bauen Umwelt

FD Planen und Umwelt

Martina Schiller

 

Foto zur Meldung: Putztag in Schenefeld
Foto: Putztag in Schenefeld

Sprechtag der Bürgervorsteherin der Stadt Schenefeld am 18. April 2019

Die Bürgervorsteherin der Stadt Schenefeld, Frau Gudrun Bichowski, hält am Donnerstag, den 18. April 2019, von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus, Erdgeschoss, Zimmer 108, ihren Sprechtag für die Bevölkerung ab.

 

„Liebe Schenefelderinnen und Schenefelder,

ich möchte Sie zu meiner Sprechstunde herzlich einladen. Sie können mir Ihre Anliegen ohne vorherige Terminabsprache vortragen. Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.“


Ort: Rathaus Schenefeld, Holstenplatz 3-5, Erdgeschoss,

Zimmer 108, Tel. 830 37-147

 

Die Sprechstunde der Bürgervorsteherin im März 2019 entfällt.

 

 

Foto zur Meldung: Sprechtag der Bürgervorsteherin der Stadt Schenefeld am 18. April 2019
Foto: Frau Bichowski

Beantragung eines Personalausweises für die Ferienzeit

Beginn der Ferienzeiten

 

Das Bürgerbüro der Stadt Schenefeld informiert, dass die Fertigung eines neuen Personalausweises etwa drei Wochen und die Fertigung eines neuen Reisepasses zur Zeit bis zu acht Wochen dauern kann. Die Schenefelder-/innen werden gebeten, das bei der Reiseplanung zu beachten und ggf. rechtzeitig neue Reisedokumente zu beantragen.

Foto zur Meldung: Beantragung eines Personalausweises für die Ferienzeit
Foto: Bürgerbüro

Annahme von Gartenabfällen

Die städtische Sammelstelle für Gartenabfälle am Mühlendamm wird


ab Samstag, dem 16. März 2019,
in der Zeit von 8 bis 12 Uhr,


für alle Schenefelder Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer wieder regelmäßig geöffnet
sein.


Gegen Vorlage einer gültigen Gartenabfallmarke kann dort vom 16. März bis 30. November
2019 jeweils samstags Grünschnitt abgegeben werden. Die Gartenabfallmarken erhalten Sie
gegen Vorlage Ihres Personalausweises kostenlos im Bürgerbüro und in der Telefonzentrale des Rathauses. Um die Abgabe von Gartenabfällen bei der städtischen Gartenabfallsammelstelle auch weiterhin kostenfrei für die Schenefelder Gartenbesitzerinnen und -besitzer zu ermöglichen, ist der Personalausweis auch bei der Abgabe der Gartenabfälle vorzuzeigen.

 

Die Annahme von Grünabfällen ist wie folgt eingeschränkt:

 

  • Keine Annahme von Stubben und Stammholz mit einem Durchmesser von mehr als 20 cm.

  • Das Befahren des Geländes am Mühlendamm ist nur mit Fahrzeugen mit einem max. zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t zugelassen.
  • Angefallener Rasenschnitt ist in einem vor Ort stehenden Container zu entsorgen.
  • Den Gartenabfällen dürfen keine Fremdstoffe, wie z. B. Plastiksäcke, Beton, Metall, behandeltes Holz oder Verpackungsmaterial beigemengt werden, da das Trennen zu unnötigen zusätzlichen Kosten führt.

 

 

Verstöße hiergegen werden entsprechend geahndet.


An folgenden Tagen ist die Gartenabfallsammelstelle nicht geöffnet:


♦ Samstag, den 20.04.2019,
♦ Samstag, den 01.06.2019,
♦ Samstag, den 08.06.2019 und
♦ Samstag, den 05.10.2019

Foto zur Meldung: Annahme von Gartenabfällen
Foto: Waldquelle

Jungen-Zukunftstag Boys´Day am 28.03.2019

(14.02.2019)

Was ist eigentlich der Boys’Day?

 

Am Boys'Day – Jungen-Zukunftstag können Jungen Berufe kennenlernen, in denen bislang nur wenige Männer arbeiten. Das sind vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich. Außerdem können sie an Angeboten zur Lebensplanung, zu Männlichkeitsbildern und zu Sozialkompetenzen teilnehmen.

 

Quelle:

Was ist der Boys’Day?

 

Das Boys´Day-Radar in Schenefeld:

Boys´Day Radar in Schenefeld

 

 

 

Gewinner des Fotowettbewerbs stehen fest !

Die Gewinnerfotos des 1. Schenefelder Fotowettbewerbes, den die Stadt Schenefeld im Jahr 2018 ausgerichtetet hat, können Sie hier einsehen. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und würden uns über eine erneute Teilnahme im Jahr 2019 freuen.

Foto zur Meldung: Gewinner des Fotowettbewerbs stehen fest !
Foto: Platz 1 Kategorie Natur: Frank Schmidt-Eggerstorff

Neue Schuldnerberatungsstelle in Schenefeld

Der gemeinnützige Verein "Schuldenhilfe Sofort e. V." ist neu in Schenefeld und möchte Schuldnern kostenlos, schnell und unkompliziert helfen.

Die Schuldnerberatungsstelle ist vom Land Schleswig-Holstein anerkannt und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Sie hilft allen Verbrauchern aus Schleswig Holstein, aus ihrer finanziellen Notlage heraus zu kommen.

 

Wenn Sie den Überblick über Ihre Schulden verloren haben, dann unterstützt Sie die Schuldnerberatungsstelle selbst bei ungeöffneter Post und sortiert Ihre Unterlagen. Gemeinsam wird ein individueller Weg zur Schuldenbereinigung gefunden und die Schuldnerberatung verhandelt mit Ihren Gläubigern. Bei Vergleichen und Insolvenzen steht sie von Anfang bis Ende an Ihrer Seite.

 

Firmen, Schulen und andere soziale Institutionen können die Schuldnerberatung gerne kostenlos für Präventionsveranstaltungen buchen.

 

Ein junges Team aus Juristen, Pädagogen und Insolvenzberatern hat sich zusammengeschlossen und berät Sie gerne.

 

Vereinbaren Sie einfach kurzfristig einen Termin:

 

Telefon: 040-88 18 32 38

Email: schenefeld@schuldenhilfe-sofort.de

 

Die Schuldnerberatungsstelle freut sich auf Ihren Besuch.

 

Schuldenhilfe Sofort e.V.

Osterbrooksweg 45

22869 Schenefeld

Tel.: 040-88 18 32 38

E-Mail: schenefeld@schuldenhilfe-sofort.de, www.schuldenhilfe-sofort.de

 

Ansprechpartner:
Frau Daniela De Matteis

Foto zur Meldung: Neue Schuldnerberatungsstelle in Schenefeld
Foto: Rathaus

Herzlichen Glückwunsch zur deutschen Staatsangehörigkeit

Bei der letzten Einbürgerungszeremonie am 10. Dezember 2018 konnte die Stadt Schenefeld zur erworbenen deutschen Staatsbürgerschaft gratulieren.

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.:

v.l.n.r.:

 

Fr. Anna Dömpke aus Polen

Fr. Gudrun Bichowski (Bürgervorst.)

Fr. Catherine Simpore aus Burkina Faso

 

Foto zur Meldung: Herzlichen Glückwunsch zur deutschen Staatsangehörigkeit
Foto: Einbürgerungszeremonie

Sperrung in der Bogenstraße

In der Zeit vom 15.10.2018 bis 16.10.2018 ist die Bogenstraße in Höhe der Hausnummer 11 voll gesperrt. Fußgänger können passieren. Für Kraftfahrzeuge wird eine Umleitung über die Straße Kreuzweg, Friedrich-Ebert-Allee, Lornsenstraße und umgekehrt eingerichtet.

 

Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten.

 

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für die Einschränkungen.

 

 

Stadt Schenefeld

Fachbereich Öffentliche Sicherheit, Jugend, Bildung und Soziales

Ansprechpartnerin:

Frau Henkelmann (Tel.: 040/830 37 – 131)

Foto zur Meldung: Sperrung in der Bogenstraße
Foto: Sperrung in der Bogenstraße

Einbürgerungszeremonie

(04.10.2018)

Bei der letzten Einbürgerungszeremonie am 02. Oktober 2018 konnte die Stadt Schenefeld zur erworbenen deutschen Staatsbürgerschaft gratulieren.

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.:

 

- Fr. Mayra Antonia Ferreiras-Ring

- Fr. Henuf Lohff

- Hr. Evgenij Strizius

- Fr. Christiane  Küchenhof

- Fr. Dawn Amanda Carman-Staub

- Fr. Saideh Yunesi

- Hr. Juan Antonio Perez Correa

- Fr. Maria del Mar Hernandez Dominguez

- Fr. Handan Gecit (mit Ehemann)

Foto zur Meldung: Einbürgerungszeremonie
Foto: Einbürgerungszeremonie

Zweitwohnungssteuer - Fragen und Antworten

(23.07.2018)

Hier finden Sie die Antworten zu den meist gestellten Fragen zu der Zweitwohnungssteuer:

 

Zweitwohnungssteuer - Fragen und Antworten

 

 

Foto zur Meldung: Zweitwohnungssteuer - Fragen und Antworten
Foto: Zweitwohnungssteuer - Fragen und Antworten

Einbürgerungszeremonie

(09.07.2018)

Bei der letzten Einbürgerungszeremonie konnte die Stadt Schenefeld zur erworbenen deutschen Staatsbürgerschaft gratulieren.

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.:

 

Fr. Rachel Elizabeth Roche Nowak(britisch) Hr. Hasib Wali (afghanisch) Hr. Michael Behrens (1.Stadtrat) Hr. Polycarpos Polycarpou (zyprisch) Fr. Soulaf Belhouari mit Sohn Benaouda Mohamed (algerisch)

Foto zur Meldung: Einbürgerungszeremonie
Foto: Einbürgerungszeremonie

Kommunalwahlergebnisse 2018 für die Stadt Schenefeld

(06.05.2018)

Kommunalwahlergebnisse 2018 für die Stadt Schenfeld:

Kommunalwahlergebnisse 2018 für die Stadt Schenefeld

Foto zur Meldung: Kommunalwahlergebnisse 2018 für die Stadt Schenefeld
Foto: Gemeindewahl-Schenefeld-2018

Schöffenwahlen 2018 für die Amtszeit 2019 bis 2023

(19.02.2018)

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden Frauen und Männer, die am Amtsgericht und Landgericht als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.
Voraussetzungen für das Schöffenamt :
Die Bewerber/innen müssen

  •  am 01.01.2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein,
  • in der Stadt Schenefeld wohnen,
  • die deutsche Staatsangehörigkeit haben und
  • die deutsche Sprache ausreichend beherrschen.

 

Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen.
Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen, d. h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Schöffen in Jugendstrafsachen sollen in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen.
Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – gesundheitliche Eignung. Juristische Kenntnisse irgendwelcher Art sind für das Amt nicht erforderlich.
Schöffen sind mit den Berufsrichtern gleichberechtigt. Für jede Verurteilung und jedes Strafmaß ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit in dem Gericht erforderlich. Gegen beide Schöffen kann niemand verurteilt werden. Jedes Urteil – gleichgültig ob Verurteilung oder Freispruch – haben die Schöffen daher mit zu verantworten.
Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 01.06.2018 an:

 

Stadt Schenefeld

Holstenplatz 3-5

22869 Schenefeld


Kontakt für weitere Informationen:

Fachbereich Zentrale Aufgaben, Fachdienst Allgemeine Dienste,

Frau Börmel, Tel.: 830 37 106

Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2017

Die Jury zur Verleihung des Ehrenpreises der Stadt Schenefeld hat in ihrer Sitzung am 06.12.2017 einstimmig beschlossen, den Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2017 an


die Prüferinnen und Prüfer, die Training und die Abnahme von Prüfungen für das Sportabzeichen anbieten,

 

zu vergeben.


Die zehnköpfige Jury setzt sich aus je einer Vertreterin oder einem Vertreter der in der Ratsversammlung der Stadt Schenefeld vertretenen Fraktionen, der Pauls- und der Stephanskirchengemeinde, des Kinder- und Jugendbeirates, des Seniorenbeirates sowie der Bürgermeisterin zusammen.


Seit nunmehr 35 Jahren können sich Freunde des Sports in Schenefeld das Sportabzeichen abnehmen lassen. Neunzehn ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer stehen von Anfang Mai bis Mitte Oktober jeden Montagabend zwei Stunden auf dem Sportplatz bereit, um Jung und Alt in Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer zu trainieren und die Disziplinen für das Sportabzeichen abzunehmen.


Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden herzlich aufgenommen und animiert mitzumachen, um durch entsprechendes Training am Ende das bronzene, silberne oder goldene Sportabzeichen zu erhalten. Zusätzlich wenden die Prüferinnen und Prüfer außerhalb der Trainingszeiten viel Zeit auf, um die Prüfkarten zur Einreichung beim Kreissportverband vorzubereiten.


Mit der Verleihung des Ehrenpreises würdigt die Jury das ehrenamtliche Engagement der Prüferinnen und Prüfer, die seit vielen Jahren einmal wöchentlich in der Saison auf dem Sportplatz vielen Menschen den Spaß am Training für das Sportab-zeichen vermitteln.


Die Ehrung und die Übergabe des Preises im Wert von 2.000 € erfolgt im Rahmen des Neujahrsempfanges der Stadt Schenefeld am Sonntag, dem 14.01.2018, um 11.30 Uhr, im Ratssaal der Stadt Schenefeld.

Foto zur Meldung: Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2017
Foto: Rathaus der Stadt Schenefeld

European XFEL

Die Stadt Schenefeld gratuliert European XFEL zur Eröffnung des Röntgenlasers - Herzlichen Glückwunsch und herzlich willkommen!

Foto zur Meldung: European XFEL
Foto: European XFEL

Warnung vor Anzeigenschaltungen

(10.01.2013)

Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass durch die Firma InterMedia AG mehrfach versucht wurde, Anzeigen für eine Infobroschüre der Stadt Schenefeld zu verkaufen.

 

Die Stadt Schenefeld weist ausdrücklich darauf hin, dass die Firma InterMedia AG nicht im Auftrag der Stadt handelt und warnt davor, irgendwelche Zusagen bzw. Unterschriften oder gar Überweisungen zu leisten!

 

Sofern die Stadt Schenefeld Broschüren oder Pläne neu auflegt, können sich die Mitarbeiter eindeutig schriftlich identifizieren in Kooperation mit der Stadt zu handeln. Sofern Sie hierzu Fragen haben, steht Ihnen Herr Abraham im Rathaus unter Tel. 040/83037-105 gerne zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Warnung vor Anzeigenschaltungen
Foto: Warnung vor Anzeigenschaltungen

„Tagesmütter“ sollen gefördert werden!

(05.07.2012)

Die Stadt Schenefeld möchte das Angebot an Kinderbetreuungsplätzen erweitern und vor allem im Hinblick auf die Betreuungszeiten noch flexibler gestalten, indem sie Interessierte (w/m), die sich vorstellen können, in Schenefeld als „Tagesmutter“ zu arbeiten, auf dem Weg dorthin begleitet und ggf. auch (zum Beispiel durch Bezuschussung von Fahrtkosten für Einführungsseminare und Fortbildungen) finanziell unterstützt. Wer sich in unserer Stadt als „Tagesmutter“ (oder „Tagesvater“) selbstständig machen möchte, kann sich gern persönlich oder schriftlich an den Fachbereich II (Axel Hedergott, Telefon 040-83037151 / Holstenplatz 3-5, 22869 Schenefeld / ) wenden.

Foto zur Meldung: „Tagesmütter“ sollen gefördert werden!
Foto: „Tagesmütter“ sollen gefördert werden!

Wirtschaftsstandort Schenefeld

(05.07.2012)

Mitteilung

 

 

Wirtschaftsstandort Schenefeld

 

Am 20. Juni 2012 wurde im Rahmen des 7. MIT-Schenefeld Unternehmerfrühstück der Wirtschaftsstandort Schenefeld mit seinen zahlreichen Vorzügen von der Bürgermeisterin, Frau Christiane Küchenhof, den anwesenden Vertretern zahlreicher Schenefelder Unternehmen und interessierten Besuchern vorgestellt.

 

Insbesondere das nahe und starke Einzugsgebiet der Stadt Hamburg sowie die lokalen Besonderheiten wie die Hamburger Telefonnummer, die schnelle Anbindung an die Autobahn und der im Vergleich sehr günstige Steuerhebesatz wurden von den Teilnehmern positiv bewertet.

 

Durch die Fertigstellung des Forschungsprojekts European XFEL im Jahre 2014/2015 wird ein weiterer starker positiver Trend für Schenefeld erwartet. Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird die Forschungsanlage nicht nur zahlreiche Wissenschaftler aus der ganzen Welt nach Schenefeld locken, sondern auch Hochtechnologiefirmen und Zulieferfirmen werden in Schenefeld einen neuen und starken Partner finden.

 

Bürgermeisterin Christiane Küchenhof betonte ausdrücklich, dass Betriebe und Unternehmen, die sich in Schenefeld ansiedeln oder erweitern möchten, jegliche Unterstützung durch die Stadtverwaltung erhalten. Herr Rosenzweig steht hierfür persönlich oder unter der Rufnummer 040 /830 37-124 gerne für Fragen zur Verfügung.

 

 

gez.
Christiane Küchenhof

Bürgermeisterin

Foto zur Meldung: Wirtschaftsstandort Schenefeld
Foto: Wirtschaftsstandort Schenefeld

Umfrageergebnis Abstimmung Friedhof

(10.05.2012)

Soll die Stadt Schenefeld einen Friedhof herstellen und betreiben, der auch langfristig mit ca. 50.000 bis 100.000 € pro Jahr bezuschusst werden müsste?

 

 

Das Umfrageergebnis hierzu lautet wie folgt:

 

Abgegebene Stimmen:    477        

davon

               

JA (für den Friedhof)     298

 

Nein                            178

 

Ungültig                          1

 

 

Bitte beachten Sie auch die Information der Stadt Schenefeld zu der Umfrage Friedhof unter "Download".

[Informationen Abstimmung Friedhof]

Ergebnis der Wahl zum 18. Landtag von Schleswig-Holstein

(06.05.2012)

Das Ergebnis der Wahl zum 18. Landtag von Schleswig-Holstein kann unter "Download" eingesehen werden.

[Wahlergebnis]

Leitbild der Stadt Schenefeld - Grundlage für einen neuen Flächennutzungsplan

(05.03.2012)

Leitbild der Stadt Schenefeld

 Grundlage für einen neuen Flächennutzungsplan

 

Liebe Schenefelderinnen, liebe Schenefelder,

 

Schenefeld hat sich in den vergangenen 20 Jahren stark verändert. Die Stadt hat erhebliches Potenzial für eine weiterhin dynamische Entwicklung und es stellt sich die Frage, wie damit umgegangen werden soll.

Ein wichtiges Instrument für die zukünftige Planung einer Stadt ist der Flächennutzungsplan (F-Plan). In der letzten Ratsversammlung am 26. Januar wurde die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans beschlossen.

 

Um Ihnen eine sachliche Auseinandersetzung zu ermöglichen, werden in diesem Bürgerbrief einige Informationen zusammengestellt. Zusätzlich soll er Sie anregen, sich an der Diskussion bei der Entstehung des neuen F-Plans zu beteiligen.

 

  • Im F-Plan werden die verschiedenen baulichen und sonstigen Nutzungen im Stadtgebiet dargestellt, z. B. für Wohnen, Gewerbebetriebe, für Spiel- und Sportplätze, für Grün- und für Verkehrsflächen, für die Landwirtschaft und für die Entwicklung von Natur und Landschaft.

 

  • Der bestehende Flächennutzungsplan ist seit 1978 wirksam. Nach 10 bis 15 Jahren ist eine Überprüfung in der Regel sinnvoll. Nach nunmehr über 30 Jahren und mehr als 20 Änderungen ist eine Neuaufstellung daher geboten.

 

  • Die Inhalte eines Flächennutzungsplans wirken sich nicht unmittelbar aus, sondern bilden lediglich den Rahmen für die zukünftige Planung. Ein F-Plan ist die Grundlage für die Aufstellung von Bebauungsplänen. Wenn Bebauungspläne aufgestellt werden, wird erneut die Öffentlichkeit beteiligt.

 

Welche Anlässe für die Neuaufstellung des F-Plans liegen u.a. vor?

 

  • Die Nachfrage nach günstigem Wohnraum für Jung und Alt und nach Baugrundstücken ist groß.
  • Das Interesse von Gewerbebetrieben nach Ansiedlung oder Erweiterung steigt. Daraus folgert die Schaffung bzw. Sicherung von Arbeitsplätzen, was sich positiv auf die Einnahmesituation der Stadt auswirkt.
  • Nachverdichtung („Bauen in zweiter Reihe“) ist nur noch in wenigen Bereichen möglich.
  • Flächen, z. B. für einen Friedhof, für Sportplätze, Hundewiesen oder auch Einkaufsmöglichkeiten im Dorf können heute für die Zukunft eingeplant werden.
  • Der demografische Wandel macht auch vor Schenefeld nicht halt. Die Menschen werden älter und der Anteil älterer Menschen nimmt deutlich zu.
  • Das Wohnverhalten hat sich verändert: es gibt mehr Single-Haushalte, die Wohnfläche pro Einwohner wird weiter steigen.                                           

 

Von der Zielformulierung bis zum fertigen Plan sind noch viele Verfahrensschritte, Beratungen und Abwägungen notwendig, um den F-Plan mit Inhalten zu füllen.

 

Die Ratsversammlung möchte zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt die Entwicklungen, die man vorhersehen kann, in die Planung einbeziehen oder wenn möglich so beeinflussen, dass sie dem Wohl der Stadt dienen. Deshalb soll jetzt eine Leitbilddiskussion stattfinden. Hier einige Fragen, die im Rahmen dieser Diskussion gestellt und, wenn möglich, beantwortet werden sollen.

 

  • Was soll die Stadt für mich in 20 Jahren sein?
  • Welche Leistungen der Kommune erwarte ich jetzt, welche in 20 Jahren?
  • Was muss getan werden, damit ich mich in Schenefeld wohl (zuhause) fühle?
  • Wie soll das, was ich mir wünsche, finanziert werden?

 

Das Leitbild beschreibt also durch Fragestellungen dieser Art, was geschehen soll, damit die Stadt in ca. 20 Jahren so aussieht, wie wir uns dies heute wünschen. Es sollte gelingen, zu den folgenden und möglicherweise noch weiteren Themen Zielvorstellungen zu entwickeln:

 

  • Wohnen, Wohnbedarf
  • Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und Unterhaltung
  • Kultur-, Freizeit- und Sportangebote
  • Umwelt, Klimaschutz, Erholung
  • Erziehung, Bildung und Weiterbildung
  • Arbeitsplätze
  • Soziales und Gesundheit
  • Mobilität, ÖPNV, Straßen und Wege, Barrierefreiheit
  • Einkommenssituation
  • Bürger-Service des Rathauses, Kommunikation
  • Energieversorgung

 

Nach diesen Erläuterungen bleibt mir nur noch, Sie herzlich zu bitten, sich an der Leitbilddiskussion zu beteiligen. Ob mündlich oder schriftlich, jede Form der Beteiligung ist ausdrücklich erwünscht. Jede Frage und jede Anregung wird in die Diskussion aufgenommen.

 

Es ist mir ein großes Anliegen, Ihr Interesse und Ihre Rückmeldungen zu erfahren!

 

Ihre

 

Christiane Küchenhof

 

Schenefeld, im März 2012

Foto zur Meldung: Leitbild der Stadt Schenefeld - Grundlage für einen neuen Flächennutzungsplan
Foto: Leitbild der Stadt Schenefeld - Grundlage für einen neuen Flächennutzungsplan

Die Stadt Schenefeld auf dem Weg in die Zukunft

(22.06.2011)

Unter diesem Motto fand am 18.06.2011 auf Initiative der Bürgermeisterin der Stadt Schenefeld ein Bürgerkongress im Rathaus statt.

 

Weitere Einzelheiten, Ergebnisse, Bilder etc. finden Sie unter der Rubrik "Rathaus - Bürgerkongress"

Foto zur Meldung: Die Stadt Schenefeld auf dem Weg in die Zukunft
Foto: Die Stadt Schenefeld auf dem Weg in die Zukunft

Wichtige Information zur Lohnsteuerkarte

(13.10.2010)

Liebe Bürgerinnen und Bürger

 

Nun ist es soweit:

 

Die Lohnsteuerkarte in Papierform wird abgeschafft.

 

Ab dem Jahr 2012 wird diese Karte durch ein elektronisches Verfahren abgelöst.


Was ändert sich ab wann?:

Die Einführung des elektronischen Verfahrens erfolgt stufenweise. Das bedeutet für Sie, dass die gelbe Lohnsteuerkarte 2010 länger gültig ist als normalerweise. Sie gilt auch für das Jahr 2011.

 

Arbeitgeber, wie auch Sie als Arbeitnehmer, dürfen die Karte also nicht am Ende 2010 vernichten, sondern behalten sie noch ein weiteres Jahr. Wer den Arbeitsplatz wechselt, nimmt die Karte wie gehabt – auch in 2011 mit.

 

Bis zum Jahresende kann im Bürgerbüro eine Lohnsteuerkarte für 2010 beantragt werden.

Änderungen bzw. Eintragungen, die das Jahr 2010 betreffen, werden bis 31.12.2010 durch das Bürgerbüro vorgenommen.

 

Ab 01.01.2011 wird bei erstmaliger Ausstellung einer Lohnsteuerkarte, oder bei Verlust der Papierlohnsteuerkarte eine Ersatzbescheinigung durch das Finanzamt ausgestellt.

Für Änderungen auf der Lohnsteuerkarte, die erst in 2011 wirksam werden, ist ausschließlich das Finanzamt zuständig.

 

Ab dem 01.01.2011 können im Bürgerbüro keine Änderungen oder Ausstellungen von Lohnsteuerkarten mehr vorgenommen werden.


Sollten Ihrerseits noch Fragen bestehen, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

 

Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter:

www.elster.de

Foto zur Meldung: Wichtige Information zur Lohnsteuerkarte
Foto: Wichtige Information zur Lohnsteuerkarte

Praktikums- und Ausbildungsplätze 2010

(20.05.2010)

Auf Initiative der Bürgermeisterin fand am 29. März 2010 im Schenefelder Rathaus zum 2. Mal die „Jobbörse“ statt.

 

Ziel der Jobbörse ist der persönliche Austausch zwischen den ortsansässigen Betrieben und den weiterführenden Schulen in Schenefeld, um Praktikums- und Ausbildungsplätze zu vermitteln.

 

Anliegend finden Sie eine Übersicht der Firmen, die im Jahr 2010 einen Praktikums- und/oder Ausbildungsplatz anbieten.

[Download]