Suche:   
 
News:   
 
Schriftgröße: normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Energieeffiziente Kommune

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) führt mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) das Projekt „Energieeffiziente Kommune“ durch.

Das von der dena entwickelte Programm für den Aufbau eines Energie- und Klimaschutzmanagements in Kommunen vermittelt konkrete Handlungsanleitungen in aufeinander aufgebauten Projektschritten, um Energiesparpotentiale im direkten Einflussbereich der Kommune aufzuzeigen und auszuschöpfen.

 

Der Stadt Schenefeld wurde von der dena zusammen mit dem Kooperationspartner E.ON das Angebot zum Beitritt als „Musterkommune“ im Rahmen des Projektes Energieeffiziente Kommune vorgelegt. Durch Beschluss der Ratsversammlung im Januar 2013 stimmte die Stadt Schenefeld der Kooperation zu. Im Mai 2013 wurde die Beitrittserklärung unterzeichnet. Seitdem ist die Stadt Schenefeld offiziell neben Magdeburg und Remseck die bundesweit dritte Musterkommune in dem dena Projekt.

Die dena begleitete dabei die Stadt Schenefeld von 2013-2015 bei der Planung und Einführung eines Energie- und Klimaschutzmanagementsystems, wodurch die Stadt von einer optimierten internen Organisation, effizientem Umgang mit Energie und reduzierten Energiekosten profitiert.

 

In den Handlungsfeldern Straßenbeleuchtung/Stromnutzung, Energiesysteme, Mobilität und kommunale Gebäude wurde bis Dezember 2013 die Datenerhebung durchgeführt und der aktuelle Stand dokumentiert. Ein energie- und klimapolitisches Leitbild konnte nach politischer Diskussion im Frühjahr 2014 beschlossen werden. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch der Energiebericht der Stadt vorgelegt, auf dessen Grundlage in den Folgemonaten Maßnahmen aus den Handlungsfeldern entwickelt wurden.

 

Im Dezember 2014 hat die Ratsversammlung der Stadt Schenefeld ein Energie- und Klimaschutzprogramm 2015-2017 (EKP) mit insgesamt 15 Maßnahmen beschlossen. Weitere 5 Maßnahmen aus den Handlungsfeldern Gebäude, Stromnutzung und Energiesysteme waren bereits vor der Beschlussfassung in der Umsetzung. Zwischenzeitlich ist eine 16. Maßnahme, GreenITown, in das Energie- und Klimaschutzprogramm der Stadt aufgenommen worden.

 

Das Jahr 2015 wurde zum „Energiejahr“ ausgerufen, in dem viele Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Energie und Klimaschutz stattfanden. Auch in den nächsten Jahren wird die Stadt verstärkt Informationen zu  interessanten Energie- und Klimaschutzthemen  anbieten. Damit wollen wir auch Bürger und Unternehmen  zu energieeffizientem und klimafreundlichem Handeln motivieren.

 

Durch die Dokumentation der notwendigen Schritte für die Einführung eines erfolgreichen Energie- und Klimaschutzmanagements  in den einzelnen Handlungsfeldern sowie der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit der dena, können weitere Kommunen von den Erfahrungen der Musterkommunen profitieren und zur Nachahmung angeregt werden. 

 

Um das Zertifikat zu erhalten muss das Energie- und Klimaschutzmanagementsystem der dena in der Verwaltung implementiert sein und mit der Umsetzung von  mehr als der Hälfte der im EKP beschlossenen Maßnahmen begonnen sein.

 

Die Stadt Schenefeld hat das Projekt erfolgreich abgeschlossen und ist am 14.12.2015 als Energieeffizienz-Kommune von der dena zertifiziert worden.  

 

In den vergangenen 3 Jahren wurden von den insgesamt 16 Maßnahmen des EKP 2015-2017 in den Handlungsfeldern Gebäude, Stromnutzung, Energiesysteme und Öffentlichkeitsarbeit 13 Maßnahmen umgesetzt oder werden 2018 abgeschlossen. Die Maßnahmen G7 (Sanierung Schulzentrum), E1 (Photovoltaik auf Teilen des Daches Schulzentrum) und G1 (Anreizsysteme für Schulen und Kindertagesstätten) konnten bisher nicht umgesetzt werden, sind aber in der Planung.

 

Im September 2017 wurde der aktuelle Energiebericht fertiggestellt. Er umfasst die Energieverbrauchsdaten der Jahre 2011-2016 von 26 Gebäuden und der Straßenbeleuchtung.

 

Laut Energiebericht hat die Stadt Schenefeld im Wärmebereich in diesem Zeitraum eine Einsparung von 6,3% erzielt. Für den Strombereich im Handlungsfeld Gebäude liegt die Einsparung in diesem Zeitraum bei 2,9% und für das Handlungsfeld Stromnutzung/Straßenbeleuchtung bei 48%. Durch den Bezug von Ökostrom sinkt die CO2-Belastung im Stromsektor auf nahezu 100%.

 

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter

 

Energiebericht 2017

 

http://www.energieeffiziente-kommune.de/gute-beispiele/pilotkommunen-zum-energiemanagement/schenefeld/

 

Den Energiebericht 2014 und den Leitbildauszug Energie und Klimapolitik zum Herunterladen finden Sie hier:

 

Energiebericht 2014

 

Auszug aus Leitbild

 

Energie- und Klimaschutzprogramm 2015 - 2017

 

Weiterführende Informationen für interessierte Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen zum Thema Energiesparen, Energieeffizienz, Förderprogramme für Gebäudesanierungen und den Einsatz regenerativer Energien, Klimaschutz

 

Veranstaltungen Energiejahr 2015

 

Vortrag "Energiesparen für alle"

 

Vortrag Sanierungskampagne "Die Hauswende" vom 06.05.2015

 

Workshop Pfiffikus-Planung einer Photovoltaikanlage

 

Vortrag DGS Solarveranstaltung am 19.03.2016

 

 

Hier finden Sie den Energiebartungsbericht sowie weitere energierelevante Informationen bezüglich des Neubaus der Kita Biene Sonnenstrahl:

 

Informationen Neubau Kita Biene Sonnenstrahl

Energieberatungsbericht