Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2020

Die Jury zur Verleihung des Ehrenpreises der Stadt Schenefeld hat in ihrer Sitzung am 02.12.2020 einstimmig beschlossen, den Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2020 an


Herrn Detlef Schaaf
 

zu vergeben.


Die zehnköpfige Jury setzt sich aus je einer Vertreterin oder einem Vertreter der in der Ratsversammlung der Stadt Schenefeld vertretenen Fraktionen, der Pauls- und der Stephanskirchengemeinde, des Kinder- und Jugendbeirates, des Seniorenbeirates sowie der Bürgermeisterin zusammen.


Durch die Verleihung des Ehrenpreises wird das langjährige soziale Engagement von Herrn Schaaf gewürdigt.

 

Mehr als zehn Jahre leistete Herr Schaaf in besonderem Maße vorbildliche und uneigennützige Arbeit in Schenefeld. Angefangen hatte alles mit einer Hausaufgabenhilfe, bevor er dann im Jahr 2012 dem „Freiwilligen Forum“ beitrat, dessen Leitung er drei Jahre später übernahm. Herr Schaaf machte mit seinen guten Ideen unter anderem das Willkommens Café im JUKS zu einem Erfolgsmodell, das bis heute ein offener Treff von Geflüchteten und schon länger hier lebenden Menschen ist.


Auch stand er sofort bereit, als es im Jahr 2015 beim Höhepunkt der Flüchtlingsbewegung in unserer Stadt darum ging, sich an die Spitze derer zu stellen, die sofort erkannten, dass der berühmte Satz „Wir schaffen das“ nur unter großer Anstrengung und persönlichem Einsatz vieler Menschen zu erfüllen war.


Herr Schaaf ist ein Mann, der ohne großes Aufsehen in der Öffentlichkeit mit leisen Tönen für leidgeplagte und hilfsbedürftige Mitmenschen Bitten und nicht Forderungen formulierte.
 

Dies alles wäre natürlich nicht ohne die tatkräftige Unterstützung seiner Ehefrau Inge Schaaf möglich gewesen, die zeitweise ebenfalls Teil vom Leitungsteam des „Freiwilligen Forum“ war und ihm über all die Jahre seine Leistung für das Allgemeinwohl ermöglichte.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2020

VERANSTALTUNGEN