040/830 37-0
Link verschicken   Drucken
 

„Tagesmütter“ sollen gefördert werden!

Schenefeld, den 05.07.2012

Die Stadt Schenefeld möchte das Angebot an Kinderbetreuungsplätzen erweitern und vor allem im Hinblick auf die Betreuungszeiten noch flexibler gestalten, indem sie Interessierte (w/m), die sich vorstellen können, in Schenefeld als „Tagesmutter“ zu arbeiten, auf dem Weg dorthin begleitet und ggf. auch (zum Beispiel durch Bezuschussung von Fahrtkosten für Einführungsseminare und Fortbildungen) finanziell unterstützt. Wer sich in unserer Stadt als „Tagesmutter“ (oder „Tagesvater“) selbstständig machen möchte, kann sich gern persönlich oder schriftlich an den Fachbereich II (Axel Hedergott, Telefon 040-83037151 / Holstenplatz 3-5, 22869 Schenefeld / ) wenden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: „Tagesmütter“ sollen gefördert werden!

VERANSTALTUNGEN