040/830 37-0
Link verschicken   Drucken
 

Vorläufiger Reisepass


Allgemeine Informationen

Ein vorläufiger Reisepass wird nur in besonderen Einzelfällen ausgestellt, beispielsweise wenn ein Pass sofort benötigt wird und die Ausstellung eines regulären Reisepasses nicht bis zum Zeitpunkt des erstmaligen Gebrauchs möglich ist. Der vorläufige Reisepass besitzt eine Gültigkeit von maximal einem Jahr. Der Verlust eines vorläufigen Reisepasses muss unverzüglich angezeigt werden.

 

WICHTIG
Persönliches Erscheinen bei Antragstellung ist Pflicht, da wir Ihre eigenhändige Unterschrift benötigen. Sie können sich also nicht vertreten lassen. Bei Kindern unter 18 Jahren (müssen bei Antragstellung anwesend sein) ist die Unterschrift aller gesetzlichen Vertreter (bei dem das Kind mit Haupt-/Alleinigem Wohnsitz gemeldet ist) notwendig. Ein gesetzlicher Vertreter muss bei der Antragstellung anwesend sein. Der zweite gesetzliche Vertreter muss eine Einverständniserklärung zur Ausstellung eines Dokumentes für Minderjährige ausfüllen.

 

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Passbehörde).

 

Welche Fristen muss ich beachten?

Das Dokument sollte beantragt werden, sobald sich die Notwendigkeit dafür ergibt.

 

Rechtsgrundlage

Passgesetz (PaßG)
Verordnung zur Durchführung des Passgesetzes (Passverordnung - PassV)

Was sollte ich noch wissen?

Der vorläufige Reisepass berechtigt nicht zur visumfreien Einreise in die USA im Rahmen des „Visa-Waiver-Programms“. Aktuelle Informationen über Einreisebestimmungen ausländischer Staaten finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

 


Notwendige Unterlagen

•    Personalausweis und/oder bisheriger Reisepass
•    Kinderreisepass
•    ein aktuelles biometrisches Passbild, das den Bestimmungen der

      Passverordnung entspricht

      Passbildschablone_Erwachsene   //  Passbildschablone_Kind
•    Familienbuch oder Geburts-/ Heiratsurkunde (mit aktueller Namensführung)
•    ggf. schriftliche Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter bei dem das

     Kind mit Haupt-/Alleinige Wohnung gemeldet ist.

    (Für die Ausstellung von Dokumenten an Minderjährige ist es

     gesetzlich vorgeschrieben, dass beide Elternteile den Antrag

     unterschreiben. Sollte ein Elternteil nicht persönlich erscheinen

     können, so reicht eine schriftliche Vollmacht

    (Einverständniserklärung Erziehungsberechtigte) mit Vorlage des

     Personalausweises aus.)

 


Kosten

Für die Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses werden Gebühren in Höhe von 26,00 Euro erhoben. Die Zahlung mit EC-Karte ist möglich.

 


Ansprechpartner

Bürgerbüro
Holstenplatz 7
22869 Schenefeld
E-Mail

Frau Donika Gashi
Zi. 1
Holstenplatz 7
22869 Schenefeld
Telefon (040) 830 37-139
Telefax (040) 830 37-177
E-Mail

Frau Hatice Kök
Zi. 1
Holstenplatz 7
22869 Schenefeld
Telefon (040) 830 37-139
Telefax (040) 830 37-177
E-Mail

Frau Bettina Quaas
Zi. 1
Holstenplatz 7
22869 Schenefeld
Telefon (040) 8 30 37-139
Telefax (040) 8 30 37-177
E-Mail

Frau Jana Radloff
Zi. 1
Holstenplatz 7
22869 Schenefeld
Telefon (040) 8 30 37-139
Telefax (040) 8 30 37-177
E-Mail

Herr Marco Schnittker
Zi. 1
Holstenplatz 7
22869 Schenefeld
Telefon (040) 830 37-139
Telefax (040) 830 37-177
E-Mail

Frau Christiane Springer
Zi. 1
Holstenplatz 7
22869 Schenefeld
Telefon (040) 8 30 37-139
Telefax (040) 8 30 37-177
E-Mail


Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).