040/830 37-0
Link verschicken   Drucken
 

Heckenschnitt


Allgemeine Informationen

Bäume, Hecken und Sträucher dienen einer Vielzahl von Pflanzen und Tieren als Lebensraum. So finden dort z.B. viele Insekten, Vögel und andere Kleintiere Nahrung, aber auch Versteck- und Brutmöglichkeiten.

Darum ist es in Schleswig-Holstein grundsätzlich verboten in der Zeit vom
 

01. März bis 30. September


Bäume, Knicks, Hecken, anderes Gebüsch sowie Röhrichtbestände und sonstiges Gehölze zu entfernen.

Ausnahmen:

  • im Bereich Forstwirtschaft und gewerblicher Gartenbau,
  • bei behördlich angeordneten oder zugelassenen Maßnahmen, sofern sie im öffentlichen Interesse liegen und nicht außerhalb der Schutzfrist ausgeführt werden können,
  • bei genehmigten Bauvorhaben, wenn nur geringfügiger Gehölzbewuchs betroffen ist.


Und das dürfen Sie:

  • Formschnitt von Hecken (Unterhaltungsschnitt): es ist jedoch auf jeden Fall sicherzustellen, dass die Hecke als Brut- und Lebensraum für die Vögel während der Schutzfrist erhalten bleibt! Deshalb kontrollieren Sie vor diesem Eingriff, ob sich in der Hecke noch belegte Nester sind. In diesem Fall sollte der Schnitt verschoben werden.
  • der so genannte Sommerschnitt von Obstbäumen (ohne erhebliche Eingriffe in den Kronenaufbau),
  • der Schnitt von Gehölzen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht (auch hier ist der Brutvogelschutz zu beachten!).

Ansprechpartner

Fachdienst Öffentliche Sicherheit und Soziales
Holstenplatz 3-5
22869 Schenefeld
E-Mail

Frau Nina Schletter
S 14
Holstenplatz 3-5
22869 Schenefeld
Telefon (040) 830 37-134
Telefax (040) 830 37-177
E-Mail